Startseite » Haartransplantation » User Vorstellungen » Haartransplantation machbar/sinnvoll?
Anzeigen: Heutige Beiträge :: Umfragen :: Beitragsnavigator
Seiten (2): [ «    1  2] Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Aw: Haartransplantation machbar/sinnvoll? [Beitrag #161811 ist eine Antwort auf Beitrag #161709] :: So, 24.04.22 13:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Hey DB81, danke!

Was ist denn dieses Breezula und Kintor? Habe noch nie davon gehört. Wird das den Haarausfall komplett stoppen und die Haare wieder zurückbringen ohne jegliche Nebenwirkungen?


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Haartransplantation machbar/sinnvoll? [Beitrag #161812 ist eine Antwort auf Beitrag #161709] :: So, 24.04.22 13:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Das sind Antiandrogene, die hoffentlich im der Lage sind den Haarausfall zu stoppen bzw. extrem zu verlangsamen und eventuell schwächere Haare wieder stärken! Beide werden, wenn zugelassen, auf die Kopfhaut aufgetragen! Einfach googlen!


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Haartransplantation machbar/sinnvoll? [Beitrag #161813 ist eine Antwort auf Beitrag #161811] :: So, 24.04.22 13:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
esox schrieb am So, 24 April 2022 13:04
Hey DB81, danke!

Was ist denn dieses Breezula und Kintor? Habe noch nie davon gehört. Wird das den Haarausfall komplett stoppen und die Haare wieder zurückbringen ohne jegliche Nebenwirkungen?
Noch nie davon gehört? Na dann solltest du mal genau lesen was ich schreibe, sonst brauch ich hier ja auch keine Tipps geben Wink




NW5a
Hattingen Hair 21.02.19 & 22.02.19 5227 FUT
HLC 03.12.21 & 04.12.21 2609 FUE

12.5mg CPA/Androcur
4mg E2/Estrofem
2mg Minox Oral

Keine Fin/Dut mehr.

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Haartransplantation machbar/sinnvoll? [Beitrag #161815 ist eine Antwort auf Beitrag #161813] :: So, 24.04.22 14:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
daniel91 schrieb am So, 24 April 2022 13:46
esox schrieb am So, 24 April 2022 13:04
Hey DB81, danke!

Was ist denn dieses Breezula und Kintor? Habe noch nie davon gehört. Wird das den Haarausfall komplett stoppen und die Haare wieder zurückbringen ohne jegliche Nebenwirkungen?
Noch nie davon gehört? Na dann solltest du mal genau lesen was ich schreibe, sonst brauch ich hier ja auch keine Tipps geben Wink

Ne klar von dir natürlich auch. Ich meinte allgemein, sonst hatte ich immer nur bevor ich hier geschrieben habe von Fin und Minoxidil gehört.


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Haartransplantation machbar/sinnvoll? [Beitrag #161831 ist eine Antwort auf Beitrag #161709] :: Mo, 25.04.22 09:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Wenn man jetzt mal Dr. Feriduni, Dr. Bisanga und Dr. Bicer nimmt, wo sind da die größten Unterschiede? Weil preislich unterscheidet sich Dr. Bicer ja sicherlich viel von den anderen beiden


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Haartransplantation machbar/sinnvoll? [Beitrag #161832 ist eine Antwort auf Beitrag #161831] :: Mo, 25.04.22 10:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
esox schrieb am Mo, 25 April 2022 09:59
Wenn man jetzt mal Dr. Feriduni, Dr. Bisanga und Dr. Bicer nimmt, wo sind da die größten Unterschiede? Weil preislich unterscheidet sich Dr. Bicer ja sicherlich viel von den anderen beiden


Soweit ich weiß Dr Feruduni und Dr.Bicer machen Entnahme und schlitze selber  ,einsetzen Assistenten.
Alle drei haben über 20 Jahre Erfahrung, Ergebnisse können individuell diskutiert werden.
Gibt Stichpunkt massig manche Informationen
 https://www.apetogentleman.com/worlds-best-hair-transplant-doctors/

Alle drei Adressen sind Top  




Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Haartransplantation machbar/sinnvoll? [Beitrag #161833 ist eine Antwort auf Beitrag #161709] :: Mo, 25.04.22 10:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dr feriduni konstruiert die haarlinie, spritzt die Betäubung, setzt die slits und schaut ab und an nach dem Rechten. Entnahme, Sortierung der grafts und Einsetzen werden vom Team durchgeführt. LG


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Haartransplantation machbar/sinnvoll? [Beitrag #161834 ist eine Antwort auf Beitrag #161709] :: Mo, 25.04.22 11:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Beitrag ,
Dr.Bicer macht die Haarlinie Design, Lokale Anästhesie macht eine Kranschwester ,Entnahme, schlitze, macht Dr.Bicer   ,Sortierung und einsetzen Assistenzen 


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Haartransplantation machbar/sinnvoll? [Beitrag #161835 ist eine Antwort auf Beitrag #161709] :: Mo, 25.04.22 11:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Und preislich der Unterschied nur wegen Türkei und Belgien? Wenn alle drei Adressen ja top sind. Dr Bicer kann anscheinend ja auxh ziemlich dicht setzen


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Haartransplantation machbar/sinnvoll? [Beitrag #161836 ist eine Antwort auf Beitrag #161835] :: Mo, 25.04.22 11:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
esox schrieb am Mo, 25 April 2022 11:20
Und preislich der Unterschied nur wegen Türkei und Belgien? Wenn alle drei Adressen ja top sind. Dr Bicer kann anscheinend ja auxh ziemlich dicht setzen
leicht zu erklären, wenn man bezüglich Ökonomie Sicht

Mindestlöhne pro Stunde
Belgien 10.25EUR
Deutschland 9.82EUR
Türkei 2.44EUR


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Haartransplantation machbar/sinnvoll? [Beitrag #161839 ist eine Antwort auf Beitrag #161709] :: Mo, 25.04.22 13:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich finde persönlich die Arbeit von Dr.Feriduni und Dr.Bisanga beindruckender....
Für mich nicht vergleichbar mit Dr.Bicer




NW5a
Hattingen Hair 21.02.19 & 22.02.19 5227 FUT
HLC 03.12.21 & 04.12.21 2609 FUE

12.5mg CPA/Androcur
4mg E2/Estrofem
2mg Minox Oral

Keine Fin/Dut mehr.

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Haartransplantation machbar/sinnvoll? [Beitrag #161842 ist eine Antwort auf Beitrag #161709] :: Mo, 25.04.22 16:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Muss mir mal noch mehr von Dr. Bicer aber auch von Dr. Bisanga anschauen

Die haarlinien und Dichte von Dr. Feriduni haben mich aber auf jeden Fall beeindruckt


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Haartransplantation machbar/sinnvoll? [Beitrag #161849 ist eine Antwort auf Beitrag #161709] :: Di, 26.04.22 01:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ist das an meinem Wirbel eigentlich normal? Ich glaube dass es immer so war, bin mir aber nicht sicher. Hab mich mal genau unters Licht gestellt. Und vom Oberkopf noch eins

[Aktualisiert am: Di, 26 April 2022 01:03]


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Haartransplantation machbar/sinnvoll? [Beitrag #161850 ist eine Antwort auf Beitrag #161709] :: Di, 26.04.22 01:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Noch weitere


Könnte sein dass die Haare da etwas dünner geworden sind oder es war immer so? Was aber nicht heißen muss, dass das da weiter foranschreitet? Laut anderen sieht es dicht aus wenn man hinter mir steht und einfach so drauf schaut, egal wo. Ne Kamera stellt ja Helligkeit / Kontrast auch immer etwas anders da

Im eingangspost sind ja auch noch welche bei Tageslicht

[Aktualisiert am: Di, 26 April 2022 01:11]


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Haartransplantation machbar/sinnvoll? [Beitrag #162073 ist eine Antwort auf Beitrag #161709] :: Di, 10.05.22 17:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ich stehe wirklich zwischen einer Entscheidung zwischen Hairmedic und Dr. Feriduni

Hairmedic hatte ich ein persönliches Beratungsgespräch und mir wurde gesagt, dass man mir 3000 Grafts empfehlen würde zum Verdichten bis zum Mittelkopf. Dann hätte ich lange Ruhe und nachdem ich meine Familienanamnese angegeben habe und auch ein Bild von meinem Opa zeigte (ich weiß, kann ja auch ganz anders kommen), könnte es sogar sein, dass ich nur bei der einen verbleibe. Ansonsten könnte es sein, dass ich nochmal 1500 Grafts für hinten brauche.

Wie vermisst jemand wie Dr. Feriduni eigentlich den Donor-Bereich? Bei mir wurden mit irgendeiner „Lupe“? die Haarwurzeln angeschaut und gesagt dass man da 6000-7000 Grafts mindestens raus bekommt.

Allgemein klang das schon gut und kompetent. Es wurde auch gesagt, dass Hairmedic 3 Transplanteure hätte (sofern ich das richtig verstanden habe, aber ich glaube eigentlich schon), man könnte natürlich aber auch auf Herrn Apo bestehen, der auch die Promis etc. gemacht hat.

Von Hairmedic habe ich natürlich auch schon gute Ergebnisse gesehen und das Komplettpaket mit der Übernachtung direkt in der Praxis dort etc., überzeugt natürlich auch.


Dr. Feriduni hatte ich bisher nur eine Online-Konsultation und einen Kostenvoranschlag. Er empfiehlt ebenfalls Rekonstruktion Zone 1+2+3 und hat anhand Bilder die Graftanzahl von 1800-2700 angesetzt. Dr. Feriduni hat natürlich erstklassige Ergebnisse, viel Erfahrung haben Apo und Feriduni beide denke ich mal (Apo glaub auch 15+ Jahre).
Preislich liegt Hairmedic natürlich ein gutes Stück darunter.

Vom Behandlungstermin könnte ich bei Hairmedic schon sehr zeitnah anfangen (Mai) und Feriduni ist ein Beratungstermin, den man aber mit OP Verbinden könnte erst im Dezember möglich. Außer es wird ein Termin frei.

Da ich im Oktober eine neue Tätigkeit aufnehmen will und bis dahin eigentlich Zeit habe und mich die erste Zeit „isolieren“ könnte, hätte ich eigentlich gerne die erste, schlimme Phase von Shock Loss etc. schon hinter mir….

Schwierig.


Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Haartransplantation machbar/sinnvoll? [Beitrag #162074 ist eine Antwort auf Beitrag #161709] :: Di, 10.05.22 17:19 Zum vorherigen Beitrag gehen
Ich stehe wirklich zwischen einer Entscheidung zwischen Hairmedic und Dr. Feriduni

Hairmedic hatte ich ein persönliches Beratungsgespräch und mir wurde gesagt, dass man mir 3000 Grafts empfehlen würde zum Verdichten bis zum Mittelkopf. Dann hätte ich lange Ruhe und nachdem ich meine Familienanamnese angegeben habe und auch ein Bild von meinem Opa zeigte (ich weiß, kann ja auch ganz anders kommen), könnte es sogar sein, dass ich nur bei der einen verbleibe. Ansonsten könnte es sein, dass ich nochmal 1500 Grafts für hinten brauche in 10+ Jahren.

Wie vermisst jemand wie Dr. Feriduni eigentlich den Donor-Bereich? Bei mir wurden mit irgendeiner „Lupe“? die Haarwurzeln angeschaut und gesagt dass man da 6000-7000 Grafts mindestens raus bekommt.

Allgemein klang das schon gut und kompetent. Es wurde auch gesagt, dass Hairmedic 3 Transplanteure hätte (sofern ich das richtig verstanden habe, aber ich glaube eigentlich schon), man könnte natürlich aber auch auf Herrn Apo bestehen, der auch die Promis etc. gemacht hat.

Von Hairmedic habe ich natürlich auch schon gute Ergebnisse gesehen und das Komplettpaket mit der Übernachtung direkt in der Praxis dort etc., überzeugt natürlich auch.


Dr. Feriduni hatte ich bisher nur eine Online-Konsultation und einen Kostenvoranschlag. Er empfiehlt ebenfalls Rekonstruktion Zone 1+2+3 und hat anhand Bilder die Graftanzahl von 1800-2700 angesetzt. Dr. Feriduni hat natürlich erstklassige Ergebnisse, viel Erfahrung haben Apo und Feriduni beide denke ich mal (Apo glaub auch 15+ Jahre).
Preislich liegt Hairmedic natürlich ein gutes Stück darunter.

Vom Behandlungstermin könnte ich bei Hairmedic schon sehr zeitnah anfangen (Mai) und Feriduni ist ein Beratungstermin, den man aber mit OP Verbinden könnte erst im Dezember möglich. Außer es wird ein Termin frei.

Da ich im Oktober eine neue Tätigkeit aufnehmen will und bis dahin eigentlich Zeit habe und mich die erste Zeit „isolieren“ könnte, hätte ich eigentlich gerne die erste, schlimme Phase von Shock Loss etc. schon hinter mir….

Schwierig.


Den Beitrag einem Moderator melden

Seiten (2): [ «    1  2]
Zur Baumansicht dieses Themas wechseln Ein neues Thema erstellen Antwort abschicken
Vorheriges Thema: Bitte um Einschätzung HT oder SMP
Nächstes Thema: Bitte um Einschätzung
Gehe zum Forum:
  


 
Anbieter Haartransplantation
Andreas Krämer Andreas Krämer - Freier Berater
Dr. Emrah Cinik Dr. Emrah Cinik: Haartransplantation ab € 1.990
ProHaar Prohaar Klinik: günstige OP nahe Wien
Dr. Kaan Dr. Kaan Pekiner FUE - Spezialist
Haartransplantationsklinik
Theo Zantman Haartransplantationsklinik Zantman Haartransplantation 1000 Grafts 1950 €
Dr. Balwi Online-Konsultation mit Doktor Bicer
Dr. Acar Cosmedica

Partner Hairforlife FUE EUROPE

+++ ***