alopezie.de

haarausfall und haartransplantation

Haarausfall

Mann und Frau mit Haarausfall Das komplexe Geschehen vom Haarausfall bleibt auch heute noch rätselhaft. Anlagebedingter Haarausfall, Alopecia Areata und diffuse Alopezie (bei Frauen) sind am häufigsten.

Mittel gegen Haarausfall

 

Arzneimittel gegen Haarausfall Von den vielen Mitteln gegen Haarverlust sind bedeutsam nur Propecia (Finasterid), antiandrogene Hormone bei Frauen, Regaine (Minoxidil) sowie Pantostin/Ell-Cranell

Haartransplantation

Haartransplantation Mit einer Haarverpflanzung können die Folgen von Haarausfall schnell korrigiert werden. Techniken wie die FUE haben große Fortschritte gebracht. Eine gute Planung der Eigenhaartransplantation im Hinblick auf den anhaltenden Haarverlust ist entscheidend.




Die japanische Firma Ueno hat die klinische Phase zwei für einen neuen Wirkstoff gegen Haarausfall RK-023 abgeschlossen.

 

Erst einmal ist es eine gute Tatsache, dass überhaupt noch Firmen an neuen Wirkstoffen zum Thema Haarausfall forschen. Auch sollte man an eine Studie in dieser Phase noch keine großen Erwartungen stellen, die Phase zwei soll im wesentlichen die Sicherheit und Unbedenklichkeit eines Produktes für die darauf folgende ausführliche klinische Prüfung belegen.

Immerhin ist die Studie mit 48 Teilnehmern (davno die Hälfte mit Wirkstoff die andere Hälfte als Kontrollgruppe ohne Wirkstoff) relativ groß, was schon erste Eindrücke über das Ergebnis bei Haarausfall erlauben sollte, sofern es denn veröffentlicht würde. Leider ist die Aussage in der Pressemitteilung des Unternehmens relativ vage, es wird nur von einer "möglichen Verbesserung" der mit Wirkstoff behandelten Gruppe im Vergleich zum Placebo gesprochen.

Es bleibt hier also wie bei vielen anderen Produkten gegoffenen Haarausfall  das warten auf die nächsten Jahre offen

Quelle: http://www.rtechueno.com/en/news/110124_pr_en.pdf