alopezie.de

haarausfall und haartransplantation




Chronostim scheint nicht mehr im Vertrieb der Firma ducray zu sein (Stand 8/11)!

 

Produkt

Chronostim Ducray Tag + Nacht

Wirkstoff

Tag: Sabal-Extrakt (Sägezahnpalme) angereichert mit Laurin-Säure

Nacht: Neoruscin, einem von den Laboratoires Pierre Fahre patentierten Aktivstoff aus Ruscus (Mäusedorn) Piroctonolamin hat entzündungshemmende Eigen-schaften und wirkt anti-irritierend. Der Stoffwechsel, und damit die Versorgung mit Nährstoffen, wird zusätzlich durch Diguanosintetra-phosphat (ein Extrakt aus Artemia-Algen) stimuliert

Chronostim soll die frühzeitige Alterung der Haarpapille durch Hemmung des Dihydrotestosterons verhindern und der Verkürzung der Wachstumsphase des Haares durch Aktivierung des Hauptwachstumsfaktors Vascular Endothelial Growth Factor (VEGF) entgegenwirken.

Zielgruppe

 Frauen, Männer

Stärke

Verhältnismäßig im preislichen Rahmen

Wenig Risiken

Schwäche

Es bleibt wie immer die Frage, ob Ergebnisse in der praktischen Anwendung nachvollziehbar sind. Die Wirkweise klingt zwar interessant, besagt nicht allzuviel, da die Wirkstoffe zum Teil auch in anderen Produkten eingesetzt werden. Studien sind uns nicht bekannt.

Hersteller / Vertrieb

Laboratoires Dermatologiques Ducray, ein französisches Unternehmen, das zur Pierre Fabre-Gruppe gehört

 Preis

2 x 50 ml EUR zusammen 24,50 bzw. 34,95 (Internet-Angebote)

Infos

Für das Phänomen Haarausfall sind folgende Biorhythmen relevant:

Tagsüber:
  • Höchste Produktion vonTestosteron um 7 Uhr
  • Höchste Talgproduktion zwischen 10 und 13 Uhr
  • Geringere Abwehrfunktion der Haut
  • Geringere Hautdurchlässigkeit
Nachts:
  • Hohe Zellteilungsrate in der Haarpapille
  • Hohe Stoffwechselfunktion
  • Starke Durchblutung der Haarpapille
  • Hohe Hautdurchlässigkeit
  • Niedrige Barrierefunktion der Haut

Chronostim Tag-Formel und Nacht-Formel nutzen die Erkenntnisse in der Chronopharmakologie, indem sie der Kopfhaut die Aktivstoffe zu den bestmöglichen Zeiten zur Verfügung stellen, d.h. morgens auf eine Verringerung der Testosteron-Produktion setzen und abends auf eine Verbesserung der Durchblutung erzeugen.

 (Nach Angaben des Herstellers in: Kosmetische Medizin Nr. 2002)